Die Bewegungsuhr dokumentiert Volkskrankheit Nr.1: Bewegungsarmut!

Mit der Entwicklung der Metawatch, der sogenannten Bewegungsuhr,  hat das Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung in Rostock (Fraunhofer IGD) in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum für Rückengesundheit MV bereits in 2013 erste Messversuche unternommen.

metawatch

 

Mit dem Firmware-Update wurde jüngst eine zuverlässige und dauerhaftere Erfassung realisiert. Nun soll in 2014 erneut eine Messoffensive zur Erfassung von Schlaf- und Bewegungsverhalten erfolgen. Ziel ist es den Menschen vor Augen zu führen wie ausgeprägt die Bewegungsarmut im normalen Alltag mit den damit einhergehenden Folgen vorangeschritten sind um ein Stückweit zum Umdenken zu bewegen.

 

Das Projekt „Kompetenzzentrum für Rückengesundheit MV“ ist bei der vital & physio GmbH in Rostock angesiedelt und wird vom EFRE (Europäischer Fond für regionale Entwicklung) finanziell unterstützt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*